Erneut ein starker Auftritt von Devigili und Nigsch bei der Youth League in Umag!

Erneut einen starken Auftritt legten, die Nachwuchssportler von KARATE VORARLBERG, bei der zweiten Station der WKF Youth League in Umag / Kroatien hin. Wie schon vor zwei Monaten in Sofia, waren bei diesem Nachwuchs-Weltturnier über 1800 Sportler aus 74 Nationen am Start und suchten über drei Tage ihre Turniersieger.

Dabei zweigte die Sportgymnastin Hanna Devigili (KC Götzis) und Adrian Nigsch (KC Blumenegg) mit recht, dass sie im «Youth Elite Team» von KARATE AUSTRIA sind.

In der Kategorie Kumite Cadets +54 kg legte die Fraxnerin Devigili gleich einen fulminanten Start hin, siegt mit 9:0 gegen Siemon (GER) und 2:0 gegen Campli aus Italien und gab keinen Punkt ab. Nach einem 3:2 gegen Graziosi (ITA) und 5:3 gegen Pacino (ITA) erreichte sie das Viertelfinale. Dort lieferte sie der Bronzemedaillengewinnerin der vergangenen Kadetten Weltmeisterschaften 2017 in Teneriffa, Jovanovic aus Mazetonien einen ausgeglichenen Kampf, riskierte jedoch zu viel und unterlag schlussendlich knapp mit 3:5.

Ein weiteres Highlight, aus Vorarlberger Sicht, war der Blumenegger Adrian Nigsch. In seiner Gewichtsklasse Kumite Cadets -63 kg ging er in der ersten Begegnung gegen den Zyprioten Kovantionis, nach dem Endstand von 0:0, durch Schiedsrichterentscheid von der Matte. Nach einem weiteren Unentschieden, 3:3 und Vorteil durch den ersten Punkt (Senshu) gegen Inyutin aus der Ukraine und einem 6:3 gegen den Kroaten Yujeric erreichte Nigsch die Runde der letzten 16. Der Kampf gegen den Russen Vasilevskiy lief schon auf einem sehr hohen Nivea, war seitens des Russen sehr taktisch geprägt und ging leider mi 2:3 zu Ungunsten von Adrian Nigsch aus.

Da sowohl die Gegnerin von Hanna Devigili, als auch der Russe von Adrian Nigsch um den Einzug ins Finale verloren, hatten beide keine Chance auf die Trostrunde.

Für Vanessa Giesinger, Stella Kleinekathöfer (beide KC Götzis), Hamsat Israilov (KC Lustenau), Mihael Dujic (KC Dornbirn) und Vincent Forster (KARATE HOFSTEIG) war in der ersten Runde Schluss, Patricia Bahledova (KC Höchst), Kristin Mathis (KC Götzis) und Marijana Maksimovic (KARATE HOFSTEIG) erreichten die zweite Runde, Yannick Böhler (KC Lustenau) sogar die 3. Runde.

«Ein absolut erfreuliches Ergebnis. Adrian ist erst seit dem Frühjahr in der Kadettenklasse und zeigt schon bei solchen Turnieren auf, Hanna nach ihren drei Medaillen bei den Austrian Junioren Open legte nochmals einen drauf. Jetzt geht es erst mal in die Sommerpause und dann freuen wir uns auf die dritte Station der Youth League im Oktober in Mexiko!» resümiert Gerhard Grafoner, Sportdirektor von KARATE VORARLBERG.