Bei den Austrian Junioren Open legte sich der Vorarlberger Karatenachwuchs voll ins Zeug und holte insgesamt neuen Medaillen!

Einmal mehr erwiesen sich die Austrian Junioren Open als echter Gradmesser an der internationalen Spitze. Über 1060 Nennungen von 764 Sportlern aus 159 Vereinen und 19 Nationen trafen sich in der Walserfeldhalle um die Form für die WKF Youth League, die vom 5. – 7. Juni in Umag stattfinden, zu überprüfen. Insgesamt holte der heimische Karatenachwuchs 9 Medaillen die 2 x in Gold, 1 x in Silber und 6 x in Bronze glänzten. Toll auch, dass das Team von KARATE VORARLBERG auch in der Vereinswertung mit dem achten Platz, von insgesamt 84 gewerteten Vereinen unter den Top 10 aufscheint.

Eine gelungene Premiere feierte die Sportgymnastin Hanna Devigili vom KC Götzis. Da sie am Freitag ihren 16. Geburtstag gefeiert hat, ging die Fraxnerin zum ersten Mal in ihrer neuen Alters- und Gewichtsklasse Kumite Juniors -59 kg an den Start. Leider erwischte sie einen holprigen Start, mit Zoja Zimnikovalova aus der Slowakei eine mehrfache EM- und WM-Medaillengewinnerin und daher eine sehr erfahrene und unangenehme Erstrundenbegegnung. Die Slowakin dominierte von der ersten Sekunde, lies Hanna nicht so richtig in Fahrt kommen und siegte mit 0:3. In der Trostrunde fand Hanna Devigili wieder zur alten Stärke zurück und mit drei klaren zu Null siegen holte sie sich die verdiente Bronzemedaille.

Mit diesem positiven Gefühl im Gepäck startete die Sportgymnastin zum ersten Mal auch in den Openbewerb der Junioren. Nach vier klaren Vorrundensiegen stand ihr im Finale die Vize-Junioren-Weltmeisterin Florence Vögelin aus der Schweiz gegenüber. Auch hier bestimmte die „ehemalige“ WKF Weltranglistenerste klar das geschehen, behielt die Übersicht, setzte klare Akzente und holte sich mit einem 1:0 die erste Goldmedaille bei einem Juniorenbewerb!

Die zweite Goldmedaille holte sich das Cadets Kumite Team mit Adrian Nigsch, Hamsat Israilov und Yannick Böhler. Alle drei zeigten eine tolle Leistung und holten sich gegen das Team vom LZ Steiermark den Tagessieg. Adrian Nigsch (KC Blumenegg) in der Klasse Kumite Cadets -70 kg und Yannick Böhler (KC Lustenau) in der Klasse Cadets -52 kg sicherten sich auch in ihren Einzelbewerben jeweils eine Bronzemedaille.

Eine super Einzelleistung zeigte der erst 11-jährige Rankweiler Pascal Platisa (KC Götzis). Nach vier Vorrundensiegen unterlag er erst im Finale dem Italiener Alessandro Carraresi im Final und holte sich bei diesem internationalen Großturnier die Silbermedaille in der Klasse Kumite U12 +38 kg.

Weitere Bronzemedaillen gingen an die Kata Spezialistin Patricia Bahledova (KC Höchst) in der Altersklasse U21, Marijana Maksimovic (KARATE HOFSTEIG) in der Klasse Kumite U21 -68 kg und Andreas Nitz (KC Götzis) im Kumite Open Bewerb der U14.

 

Platzierungen Austrian Junioren Open 2019:

1. Platz    
Hanna Devigili Kumite Juniors Open KC Götzis
Adrian Nigsch

Hamsat Israilov

Yannick Böhler

 

Kumite Team Cadets

 

KARATE VORARLBERG

2. Platz    
Pascal Platisa Kumite U12 +38 kg KC Götzis
3. Platz    
Marijana Maksimovic Kumite U21 -68 KARATE HOFSTEIG
Patricia Bahledova Kata U21 KC Höchst
Andreas Nitz Kumite U14 Open KC Götzis
Adrian Nigsch Kumite Cadets -70 kg KC Blumenegg
Yannick Böhler Kumite Cadets -52 kg KC Lustenau