Mit einem überragenden 3. Platz beschließt der bald 18-jährige Blumenegger Adrian Nigsch beim Nachwuchs-Weltcup in Italien ein sehr erfolgreiches Jahr.

Über 2300 Sportler*innen aus 54 Nationen gaben ihre Nennung bei der vierten Station der WKF Youth League im italienischen Badeort Jesolo ab. Für einen glänzenden Saisonsabschluss sorgte Adrian Nigsch (KC Blumenegg). Bei seinem letzten Start in der Klasse Juniors -76 kg – im Jänner wechselt er in die U21 Klasse – holt der Sportgymnasiast unter 84 Karatekas aus 25 Nationen, sensationell die Bronzemedaille.

Nach einem ausgeglichenen Auftakt und einem 0:0 und 3:0 beim Kampfrichterentscheid gegen den Franzosen Jean Courtellemont, setzte sich Adrian Nigsch in den darauffolgenden Begegnungen gegen Alessandro Coppola (1:0) aus Italien und Lyan Gonzalez (3:0) aus der USA jeweils ohne Gegentreffer durch. In der vierten Runde schaffte Viktor Shevchenko aus der Ukraine mit einem Fausttreffer zum Kopf den ersten Gegenpunkt, den er auch über die Wettkampfzeit brachte und mit 0:1 diese Begegnung für sich entschied. In der Trostrunde setzte Nigsch wieder auf seine bewährte Wettkampfstrategie, reagiert auf die Bewegungen der Gegner, lies keine Punkte zu und gewann beide Partien gegen Sebastiaan van Teeffelen (Niederlande) mit 2:0 und gegen den Franzosen Theophile Flauss mit 1:0 und holte souverän die Bronzemedaille.

Nach seinem Sieg bei der Youth League 2019 und dem 9. Platz bei der EKF Junioren-Europameisterschaft Mitte August, der nächste große Erfolg auf der großen, internationalen Bühne.

Zwei weitere Ausrufezeichen setzten Andreas Nitz (KC Götzis) und Yannick Böhler (KC Lustenau) in der Klasse Junioren -68 kg. Unter 129 Teilnehmer aus 38 Nationen starteten beide furios in den Wettbewerb. Yannick Böhler schied nach drei Runde aus und kam unter die besten 32, Adrian Nitz gelang ein weiterer Sieg und schied erst im Achtelfinale aus. Beiden blieb leider eine Trostrunde verwehrt.

Die Sportgymnastin Sara Skrijelj (KC Lustenau) schied durch einen Kampfrichterentscheid, in der Klasse Kumite Cadets +54 kg, in der zweiten Runde aus. Ebenfalls die zweite Runde erreichte Riana Maly in der Kata U14. Felix Wagner (KC Dornbirn/Kata Cadets), David Nussbaumer (KC Höchst/Kata Cadets) und Martin Märker (KC Götzis /Kumite Cadets -63 kg) mussten sich schon in der ersten Runde dem starken Teilnehmerfeld geschlagen geben.

 

Venice Cup – 480 Sportler*innen / 30 Nationen

Beim zeitgleich stattfindenden Venice Cup konnten sich noch zwei Damen in den Top 10 platzieren. Sowohl Patricia Bahledova (Kata Seniors/KC Höchst) als auch Vanessa Giesinger (Kumite U21 -55 kg) erreichten die vorderen Ränge und platzierten sich jeweils auf dem 9. Endrang.

Ohne Platzierungen blieben Hanna Devigili (KC Götzis) im Kumite U21 -61 kg und Vincent Forster (KARATE HOFSTEIG) bei den Kata Senioren.

Fotos: @Martin Kremser / ÖKB

 

Platzierungen im Überblick
3. Platz WKF Youth League 2021
Adrian Nigsch Kumite Juniors -76 kg KC Blumenegg

 

9. Platz Venice Cup 2021
Patricia Bahledova Kata Seniors KC Höchst
Vanessa Giesinger Kumite U21 -55 kg KC Götzis