Der Vorarlberger Karate Sport trauert um Harald Ellensohn

Völlig unerwartet und viel zu früh ist am 19. September 2017 Harald Ellensohn, im Alter von 57 Jahren, von uns gegangen.

Mit Harry verliert die Vorarlberger und Österreichische Karateszene einen sehr akribischen und innovativen Trainer. Der Karatesport prägte und bestimmte Harald’s Leben. Im Alter von 15 Jahren begann er beim späteren Bundestrainer Helmut Jarosch im Karate Club Hohenems mit dem Training. Er schaffte mit dem Verein KC Bregenz bald den Sprung in die Nationalmannschaft, mit der er u.a. bei der EKF-EM in Brescia im Team die Bronzemedaille erkämpfte.

Im Jahr 1984 gründete Harald in seiner Heimatgemeinde seinen eigenen Verein, den Karateclub Götzis. Die Aufgaben in seinem Verein nahmen bis zu Letzt den größten Teil seiner Freizeit ein. Unter seiner Führung wuchsen in den letzten 34 Jahren immer wieder sportliche Talente und Leistungsträger wie Daniel Devigili, Dragan Leiler, Andreas Kleinekathöfer, Wolfgang Oberhauser, Jean-Marc Mayer, Christian Loacker und seine Tochter Bianca heran.

Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie – im besonderen Bianca und Sandra, seinen Angehörigen, Bekannten und Freunden aus seinem Verein.

Am kommenden Donnerstag, 28. September um 14:30 Uhr verabschieden wir uns in der neuen Pfarrkirche in Götzis von unserem Sportkollegen Harald Ellensohn.