Kata Landeskader im Trainingslager mit türkischem Nationalteam in Ankara

Internationaler Austausch für Deger und Forster

Alper Deger und Vincent Forster nutzten gemeinsam mit Kata Landestrainer Walter Braitsch die Osterferien, um in Ankara auf Einladung des türkischen Nationalteamtrainers Andan Celen, mit dessen Team fünf Tage intensiv zu trainieren.

Die türkischen Kata Athleten gehört seit Jahren zu den führenden Nationen bei Welt- und Europameisterschaften. Mit Cengizhan Koca, Yagiz Ücebaken und Batuhan Özdemir, standen für das Vorarlberger Team die aktuellen Vizeweltmeister und Europameister im Kata Team U21, als Trainingspartner zur Verfügung.

Die Trainings im Olympiazentrum Ankara fanden in einem engen Austausch sowohl zwischen den beiden Kadertrainern Adnan und Walter, als auch unter Trainer und Sportler statt.

Große Teile der Trainingseinheiten wurden den international, geforderten Kata’s gewidmet, jedoch standen in weiteren Einheiten Athletik-, Koordination- und Sprungkraft auf dem Programm.

Landestrainer Walter Braitsch zeigte sich nach den intensiven Trainingstagen sehr zufrieden: „Karate Technisch stehen unsere Sportler um nichts den Gastgebern nach, einzig im athletischen Bereich gilt es in den kommenden Wochen was nachzuholen. Hier steht ja nach der Rückreise ein Aufbaublock im Olympiazentrum Vorarlberg auf dem Programm“.

Auch konnte der Kata Landestrainer einige neue Aspekte mitnehmen, gute Kontakte knüpfen und einen Austausch auf einem hohen Niveau pflegen. Angedacht sind weitere Trainingskooperationen und eventuell die Teilnahme beim CHAMPIONSCUP 2018 in Vorarlberg.

Im kulturellem Teil stand das Mausoleums von Atatürk und der Besuch eines Hamam als beeindruckende Abwechslung auf dem Programm.

Bericht: Walter Braitsch

Pressekontakt:

KARATE VORARLBERG
Gerhard Grafoner
+43 664 4925545
gerhard.grafoner@karatevorarlberg.at