Bettina Plank verteidigt „Dubai-Krone“ 01 (c) Ewald Roth

Titelverteidigung geglückt!

Wie im Vorjahr gewann Bettina Plank auch heuer das Premier League-Turnier in Dubai. Die Karate-do Wels-Athletin setzte sich im 50-Kilo-Finale knapp gegen Serap Ozcelik (Tür) mit 1:0 durch. Dann brachen die Dämme, kannte der Jubel keine Grenzen mehr.

Dubai ist der perfekte Boden für die WM-Dritte von Linz Bettina Plank: am Weg im Finale räumte die Vorarlbergerin erst die Deutsche Duygu Bugur (2:0), dann Nasrin Dousti (Iran/3:0), Sevil Bas (Tür/0:0 nach Kampfrichterentscheid) und im Halbfinale Srunita Sari (Indones/3:0) aus dem Weg. „Eine herausragende Leistung“, strahlte ÖKB-Generalsekretär Ewald Roth. Im Finale krönte sich die 25-Jährige selbst mit einer taktischen Meisterleistung gegen Ozcelik. Am Abend zuvor holte sich Bettina noch Kraft beim 828 Meter hohen Burj Khalifa – im Endkampf wirkte sie selbst stark wie ein Turm, setzte den entscheidenden Yuko 38 Sekunden vor Schluss. „Gerade vor der EM in Kocaeli gegen eine Türkin zu gewinnen – ein tolles Statement“, strahlte Roth.