Voller Stolz und Freude über die sensationellen Erfolge bei der WKF Cadets, Juniors & U21 WM 2017 in Teneriffa

Die WKF Cadets, Juniors & U21 WM 2017 wird wohl in die Geschichte des Österreichischen Karatesports, aber auch in die von KARATE VORARLBERG eingehen! Mit drei Sportlerinnen eine Silbermedaille, einen 7. Platz und das Erreichen des Viertelfinales, davon hat vorher niemand zu träumen gewagt.

Nach der Bronzemedaille bei der Cadets WM in Jakarta 2015 legte Patricia Bahledova (KC Höchst) nun noch eins drauf und holte sich in Teneriffa den Kata-Vize-Weltmeistertitel 2017 bei den Junioren!

Mit dem 7. Platz ist Marijana Maksimovic (KARATE HOFSTEIG) eine der 10 besten Kumite-Karatekas der Welt in ihrer Kategorie und die grosse Überraschung dieser WM war Hanna Devigili vom KC Götzis– als WM-Neuling bis ins Viertelfinale vorzurücken ist eine tolle Leistung und lässt auf eine grosse Karatekarriere hoffen!

Dementsprechend lang ist auch die Liste der Ehrengäste, die es sich nicht nehmen liessen, den drei erfolgreichen Sportlerinnen und auch der Organisation, die hinter diesen Erfolgen steht, zu gratulieren.

Frau LR Bernadette Mennel freute sich über diese grossartigen sportlichen Erfolge von Ländle-Athletinnen sehr, übermittelte auch die Grüsse und Gratulationswünsche von LH Markus Wallner und freute sich besonders darüber, dass die Ehrung im Olympiazentrum Vorarlberg stattfand – in der Talenteschmiede vieler Sportarten schlechthin.

Auch Herbert Sparr, Bürgermeister der Gemeinde Höchst und damit der Heimat des Vereins der Silbermedaillengewinnerin, und Clemens Fiel, Geschäftsführer des Vorarlberger Sportverbandes ASVÖ hoben diese tollen Erfolge hervor.

Als weitere Partner von KARATE VORARLBERG im Spitzensport konnte Präsident Peter Karg, Prof. Wolfgang Hinteregger und Stefan Gesslbauer, Sportkoordinator, beide vom Sportgymnasium Dornbirn, Mag. Sebastian Manhart, Geschäftsführer des Olympiazentrums Vorarlberg mit Dr. Antje Peuckert, dort für die Sportwissenschaft und Training zuständig, begrüssen.

Wichtige Partner sind aber auch die Eltern unserer Sportlerinnen und Sportler, die nach unserer Auffassung von Teamwork einen beachtlichen Beitrag zum Erfolg leisten! Nicht nur wir als Veranstalter, sondern auch die erfolgreichen Sportlerinnen haben sich sehr darüber gefreut, diesen Empfang gemeinsam mit ihren Eltern feiern zu können – herzlichen Dank an Marcela, Peter, Karin, Daniel und Danijela für ihr Kommen!

Last, but not least ein grosser Dank an die Trainer von Patricia, Marijana und Hanna im Leistungszentrum von KARATE VORARLBERG! Kata-Landestrainer Walter Braitsch, Dragan Leiler im Bereich Kumite und Andreas Kleinekathöfer beim Nachwuchs haben hervorragende Vorarbeit geleistet! Auch sie sind ein wichtiger Teil unseres Partner-Netzwerkes, mit dem wir Qualität und Kontinuität im Leistungs- und Spitzensport sicherstellen wollen!

Die gezielte Teamarbeit scheint Früchte zu tragen, auch Landes- und Bundesverband arbeiten wieder an gemeinsamen Zielen und nützen alle vorhandenen Ressourcen, so fasste Sportdirektor Gerhard Grafoner die derzeit sehr positiven Rahmenbedingungen für uns im Spitzensport zusammen. Nach dem WM ist vor der EM – die nächsten grossen Turniere stehen mit Jahresbeginn schon wieder an und gemeinsam werden wir auch im kommenden Jahr wieder zu tollen Erfolgen kommen!

 

Pressekontakt:

KARATE VORARLBERG
Gerhard Grafoner
+43 664 4925545
gerhard.grafoner@karatevorarlberg.at