Mit jeweils einer Silbermedaille starteten die Kata Sportler Bahledova und Nussbaumer in die neue Saison 2020!

Einen super Start in die neue Wettkampfsaison legten die beiden Kata Spezialisten Patricia Bahledova (KC Höchst) und David Nussbaumer (KARATE HOFSTEIG), beim stark besetzten Milon Cup, hin. Bei über 500 Sportler aus 14 Nationen holten sich beide jeweils eine Silbermedaille.Patricia Bahledova zeigte bereits beim Einstieg eine sehr gute Form. Nach einem Freilos siegte sie klar gehen die Sportlerinnen aus den Niederlanden und Belgien. Im Finale unterlag sich knapp ihrer österreichischen Mitstreiterin, Kristin Wieninger vom LZ Niederösterreich, mit 2:3. Trotz dieser knappen Niederlage war jedoch sehr mit ihrer Leistung sehr zufrieden.Vom Erfolg von Patricia angesteckt, stieg der Youngster David Nussbaumer in der Kategorie Kata U14 in den Wettbewerb ein. Trotz kleiner Unsicherheiten behauptete sich der 12-jährige Lochauer und gewann die ersten vier Runden gegen seine Pedanten aus den Niederlanden, Belgien, Deutschland und Frankreich. Im Finale musste er sich leider mit einem klaren 0:5 gegen den starken Franzosen Nour geschlagen geben.Leider an einer Medaille vorbei schrammte sein Clubkollege Vincent Forster (KARATE HOFSTEIG) und die Höchsterin Riana Maly. Beide verloren ihr kleines Finale und holten sich jeweils den undankbaren 5. Platz. Jacqueline Berger (KC Höchst) und Felix Wagner (KC Dornbirn) unterlagen jeweils in den Vorrunden und schieden aus.

Das zufriedenstellende Resümee waren am Ende zwei tolle und verdiente Silbermedaillen, zwei erfreuliche Platzierungen und eine sehr gute Standortbestimmung für den Vorarlberger Kata Nachwuchs.

 

Platzierungen Milon Cup 2020:

2. Platz
Patricia Bahledova KC Höchst Kata Seniors
David Nussbaumer KARATE HOFSTEIG Kata U14

 

5. Platz
Riana Maly KC Höchst Kata U14
Vincent Forster KARATE HOFSTEIG Kata Seniors
Fotos: Thomas Maly (KC Höchst)